Donnerstag, 8. Januar 2009

Weihnachtsferien Touren:

Geiglstein
Mit Klemens durch Nebel, Gras, Schnee und Eis... Super Tour, leider haben wir uns im Nebel so verlaufen, dass wir über die steile Ostflanke hoch mussten. Aber vielleicht ist die Tour auch gerade deshalb so gut in Erinnerung.

Heuberg
Nach an kleinen Schwächeanfall wegen Krankheit in der Früh noch auf einen Rückfall gewartet, doch da der nicht kam... am Nachmittag gleich nach Walchsee rauf aufn H-Berg. Leider geht am H-Berg zu dieser Jahreszeit die Sonne schon um halb 3 unter.

Feldberg
Vom H-Berg aus wiedermal zum Feldberg rüber gelacht und kurzer Hand entschlossen, morgen (also heute) muss er her. Durch etwas komische Linienwahl über Kohltal bis zur Kohlalm dann über einen Lawinenkegel rauf zum Feldbergbergrücken (->cooles Wort). Über diesen gings dann bis zum Gipfel.

Kommentare:

  1. seas shorty! hob di a glei moi valinkt oda wia des hoast auf web-deitsch. jo wenns schneib nochand guits amoi, weacht woll nix nutzn, hö?
    mfg hechei

    AntwortenLöschen